Albrecht Kaden: Einheit oder Freiheit

Cover "Einheit oder Freiheit", erschienen erstmals 1964.

Cover „Einheit oder Freiheit“, erschienen erstmals 1964.

Es ist das Vorspiel zum Kalten Krieg. Der 1946 in der sowjetischen Besatzungszone vollzogene Zusammenschluss von SPD und KPD zur SED hat die Nachkriegsgeschichte Deutschlands und die Entwicklung Berlins nachhaltig beeinflusst. Albrecht Kaden, lange Jahre Parlamentssekretär des SPD-Bundestagsabgeordneten Fritz Erler und anschließend Direktor der Heimvolkshochschule Falkenstein, hat mit seinem 1964 erstmals erschienenen Buch „Einheit oder Freiheit“ eine der ersten Studien über den Wiedergründungsprozess der Sozialdemokratie nach 1945 vorgelegt, er schildert beispielhaft die Entwicklungen und Konflikte, die letztlich auch zur Teilung Berlins führen.   

Kaden untersucht die zwei Machtzentren der Sozialdemokratie, die sich 1945 gebildet haben: den Zentralausschuss um Otto Grotewohl und Erich Gniffke in Berlin, der auf einen Annäherungskurs zur KPD geht, und das Büro von Kurt Schumacher in Hannover, der die SPD in den westlichen Besatzungszonen organisiert und auf antikommunistische Linie bringt.

Und er stellt die organisationspolitischen wie auch die persönlichen Gegensätze zwischen Schumacher und Grotewohl dar, die beide den Führungsanspruch für die Sozialdemokratie erheben.

Kaden zeigt in seiner Studie die unterschiedlichen inhaltlichen Positionen von Zentralausschuss und Schumacher auf,  er stellt den wachsenden Druck auf die Sozialdemokraten in der sowjetischen Zone dar und erläutert die Auseinandersetzung um eine einheitliche Entwicklung in ganz Deutschland und die Verwirklichung von demokratischen Rechten. So bringt er die Entscheidung für und gegen die erzwungene Vereinigung auf die Kurzformel „Einheit oder Freiheit“.

Die Berliner Sozialdemokraten setzen sich 1946 in einer Urabstimmung gegen die Vereinigung mit der KPD zur Wehr.  Damit beginnt allerdings die Auseinandersetzung zwischen den vier Mächten erst. Blockade und Kalter Krieg bestimmen die  kommenden Jahre.

Albrecht Kaden: Einheit oder Freiheit, die Wiedergründung der SPD 1945/46; Verlag J. H. W. Dietz, Hannover; 1. Auflage 1964, 367 Seiten

Antiquarische Bücher finden Sie u.a. hier:

ZVAB
Booklooker

Über Ulrich Horb

Jahrgang 1955, Journalist und Fotograf in Berlin
Dieser Beitrag wurde unter Berlin-Antiquariat, Berlin-Geschichte abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.