Schlagwort-Archive: Ost-Berlin

Gniffkes Jahre mit Ulbricht

1966 sind die Erinnerungen eines Sozialdemokraten erschienen, der einige sehr unterschiedliche Lebensstationen durchlaufen hat.  Während der Nazi-Zeit verfolgt, 1945 dann Wiederbegründer der Sozialdemokratie in Berlin, gehörte Erich W. Gniffke 1946 zu den Befürwortern der erzwungenen Vereinigung mit der KPD. Er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin im Buch, Berlin-Antiquariat, Berlin-Geschichte, SPD-Geschichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Schicksalhafte Dokumente der Nachkriegszeit

Ein dünner Pappdeckel mit dem eingeprägten Berliner Wappen hält die gut 320 Seiten im A4-Format zusammen.  „Berliner Schicksal  1945 – 1952“  – dieser dramatische Titel  für eine  Sammlung amtlicher Berichte und Dokumente entspricht dem damaligen Gefühl  in der Teilstadt West-Berlin, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin-Antiquariat, Berlin-Geschichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Tausend Fotos über das „Leben in Ost-Berlin“

Es ist ein gewichtiges Buch. Gut 3,4 Kilo bringt es auf die Waage. Kein Wunder, es enthält ein ganzes Leben – das „Leben in Ost-Berlin“. Die mehr als tausend Abbildungen spiegeln 45 Jahre Geschichte in der östlichen der beiden Berliner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin-Bildband | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Und Berlin freute sich: Walter Mompers Erinnerungen an den Herbst 1989

Es war „sein“ Jahr, das Jahr 1989. Zum Jahresbeginn ist der Mann mit dem roten Schal mit seinem rot-grünen Senat   ins Amt gekommen. Nach den kleinlichen West-Berliner Debatten um Busspuren und Tempolimits gibt es vom Sommer an kein anderes Thema … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin-Geschichte | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar